Afxentia auf Zypern: Keine Deutsche, aber reichlich Weltmeisterinnen

140302_acrossthecountry_mountainbike_by_Maasewerd_CYP_Afxentia_Stage4_XCO_Lythrodontas_Neff_Langvad
Das Duell im Vorjahr: Annika Langvad hinter Jolanda Neff im Gelben Trikot ©Marius Maasewerd/EGO-Promotion


Eine ganze Hand voll Weltmeisterinnen und Olympiasiegerinnen stehen ab Donnerstag auf Zypern beim Afxentia Etappen-Rennen am Start. Titelverteidigerin ist Jolanda Neff (Stöckli Pro Team) und sie trifft beim Cyprus Sunshine Cup auf Pauline Ferrand Prevot (Rabo-Liv), Julie Bresset (BH-Sr Suntour-KMC), Gunn-Rita Dahle-Flesjaa (Multivan-Merida), Annika Langvad (Specialized Racing) und, und,…

Das, was sich da vor dem 5,7 Kilometer langen Zeitfahren in Lefkara im Damenfeld auf die Startrampe stellt, das ist schon eine äußerst illustre Zusammenkunft. Favoritin? Nun, wenn die dreifache U23-Weltmeisterin Jolanda Neff sagt, dass ihre Form schon „besser als erwartet“ sei, dann darf man sich auf einiges gefasst machen.

Die dreifache Weltcup-Siegerin und Weltcup-Gesamtsiegerin des vergangenen Jahres hat ja schon im letzten Jahr die 160 Weltranglistenpunkte für Platz eins in der Afxentia-Gesamtwertung abgegriffen. Mit ihren Abfahrtskünsten ist sie der Konkurrenz meist enteilt.

Mit welcher Form ihre letztjährige teaminterne Rivalin Pauline Ferrand Prevot antritt? Vier Wochen nach dem Gewinn des Titels bei der Cross-WM? Zwischenzeitlich war sie auf Guadeloupe um Kraft zu tanken. Vermutlich sind da noch Reste an weltmeisterlicher Form vorhanden.

Wie für Ferrand Prevot feiert auch ihre französische Landsfrau Julie Bresset (BH-Sr Suntour-KMC) ihre Zypern-Premiere. Sie will ein schwieriges Jahr 2014 hinter sich lassen. Die zweifache Elite-Weltmeisterin gilt ja auch als großartige Fahrtechnikerin, die in den langen Single-Trails beim Afxentia ihre Freude haben wird.

Fehlender Räder, schmerzende Knie
Gunn-Rita Dahle-Flesjaa (Multivan-Merida) vermisste am Mittwoch noch ihren fahrbaren Untersatz. Falls das Bike tatsächlich bis zum Zeitfahr-Start am Donnerstag um 14:08 Uhr noch nicht verfügbar wird sich bestimmt eine Alternative finden.
Für Dahle-Flesjaa, genauso wie für ihre Cape-Epic-Partnerin Kathrin Stirnemann (Haibike-Ötztal), wird das Afxentia ein Test sein. Gut möglich, dass sie auf einer Etappe auch mal zusammen fahren werden.

Annika Langvad bringt einige Jahre Zypern-Erfahrung mit, 2014 war sie Gesamt-Zweite beim Afxentia. Die Dänin mit dem großen Motor will das Cape Epic ja gewinnen. Daher wird die Form schon ganz gut sein.
Auch von Blaza Klemencic (Habitat MTB Elite Team) ist man auf Zypern schnelle Rennen gewohnt. Die Vize-Europameisterin tritt ja beim Cape Epic ebenfalls an und mit Sally Bigham hat sie eine Partnerin, die dort vorne mitmischen will. Klemencic klagt allerdings etwas über Knie-Probleme.

Must watch: Keine zweite Reihe
Nicht unter ferner liefen, sondern in der Kategorie: „Must watch“ firmieren Ex-Weltcup-Siegerin Lisi Osl (Ghost Factory Racing), die Olympia-Sechste Annie Last (Britisches Nationalteam) oder Nathalie Schneitter (Rose-Vaujany), die 2015 versucht an früheres Vermögen anzuknüpfen.

Das gilt selbstredend auch für die Jungen U23-Vizeweltmeisterin Margot Moschetti, die zweifache U23-Weltcup-Gesamtsiegerin Yana Belomoina (beide Betch.nl Superior Brentjens) und Linda Indergand (Focus XC), die das U23-WM-Podium des vergangenen Jahres perfekt macht – Jolanda Neff war ja zum dritten Mal in Folge U23-Weltmeisterin geworden.
Das alles ist keine zweite Reihe.

Deutsche Bikerinnen sind beim Afxentia Etappenrennen: Fehlanzeige. Aufgrund des späten Weltcup-Beginn im Mai, hat Bundestrainer Peter Schaupp ein Trainingslager auf Gran Canaria terminiert. Sabine Spitz war zwar schon vorher dort, aber aufgrund ihrer noch ungeklärten Sponsoren-Situation verzichtete sie auf den sonst schon obligatorischen Zypern-Aufenthalt.

Und Helen Grobert (Ghost Factory Racing) war in Südafrika und kommt erst am Samstag nach Zypern. Das zweite Rennen des Cyprus Sunshine Cup am 8. März in Amathous wird sie aber bestreiten.

Afxentia Zeitplan (Ortszeit, MEZ+1h)
26/2 Lefkara Zeitfahren 12:15 Juniors/Masters
13:45 Elite Women / Elite Men

27/2 Lefkara Point to Point 11:00:00 Elite Men
11:00:30 Elite Women
11:01:00 Juniors+Masters

28/2 Lythrodontas Point to Point 11:00:00 Elite Men
11:00:30 Elite Women
11:01:00 Juniors+Masters

01/03 Mantra tou Kampiou XC 09:30 Juniors+Masters
11:00 Elite Women
13:00 Elite Men

www.cyclingcy.com