Andorra Weltcup-Notizen (1): Helen Grobert zurück in die Heimat

XCO_WE_WU_GrobertHe
Weltcup-Absage: Helen Grobert ©Thomas Weschta/EGO-Promotion

Kein Weltcup-Finale für die Deutsche Vize-Meisterin. Helen Grobert (Ghost Factory Racing) hat ihren Start in Andorra aus gesundheitlichen Gründen abgesagt. Damit fällt nach Sabine Spitz nicht nur die zweite deutsche Olympionikin, sondern auch noch ausgerechnet die deutsche Fahrerin aus, die in der Gesamtabrechnung für ein Top-Ten-Resultat hätte sorgen können.

 

Vor dem Finale liegt Grobert an der neunten Position im Gesamtklassement. Ohne Rennen kann sie die Top Ten sicherlich nicht halten.

Helen Grobert war Anfang der Woche mit einem Infekt nach Andorra angereist, von dem sie allerdings glaubte, er sei am Abklingen. Das war anscheinend ein Trugschluss.

„Ich bin einfach noch nicht wieder gesund. So werde ich die Saison mit dem unglaublich tollen Erlebnis Olympia beenden“, ließ die Freiburgerin wissen. Ob sie noch ein Rennen fahren wird, lässt sie offen.

„Jetzt möchte ich erst mal gesund werden und dann entscheiden, ob diese Saison noch was gefahren wird“, so Grobert.