Anton Cooper beendet Saison und lässt sich operieren

 150904_01760_by_Kuestenbrueck_AND_Vallnord_WCh_XC_MU_ceremony_Cooper
Anton Cooper hat seine Saison für beendet erklärt ©Armin M. Küstenbrück/EGO-Promotion

Eine frustrierende Saison hat der Neuseeländer Anton Cooper jetzt endgültig vorzeitig beendet. Die Hoffnungen des Cannondale-Profis nach zweieinhalb Monaten Wettkampf-Pause am Sonntag im Hadleigh Park und dann beim Weltcup in Mont Sainte Anne den Faden wieder aufzunehmen haben sich zerschlagen. Zumindest kennt der U23-Weltmeister von 2015 inzwischen die Ursache seiner chronischen Müdigkeit.

 

Im Februar gewann Cooper in seiner neuseeländischen Heimat das Pioneer Stage Race, doch danach begannen sich körperliche Probleme bemerkbar zu machen, die ihn nach dem Weltcup in Albstadt schließlich zur Pause zwangen.

Bei eingehenden Untersuchungen wurden dauerhaft angeschwollene (Nasen-)Polypen ausfindig gemacht. Mit einer entsprechenden Medikation hoffte Cooper noch mal in den Wettkampf-Betrieb einsteigen zu können, um sich dann im Herbst einer Operation zu unterziehen. So blieb er im Schwäbischen, nahe des Team-Hauptquartiers und seiner deutschen Freundin, um zu Trainieren. Bei der Deutschen Meisterschaft in Wombach war er vor Ort um Teamgenosse Manuel Fumic anzufeuern.

Doch die gesundheitliche Situation verbesserte sich nicht, zumindest nicht in dem Maße, wie es notwendig geworden wäre.

„Frustrierend einen weiteren enttäuschenden Post machen zu müssen, aber das ist etwas, dass ich im Grunde meines Herzens schon seit Wochen weiß“, schreibt Cooper auf Facebook. Obwohl er immer die Hoffnung gehabt habe, in Kanada und Andorra noch mal dabei sein zu können.

„Die Dinge haben sich leider nicht so entwickelt, dass ich in wettkampftauglicher Form sein kann.“

Am 5. August werde er Deutschland verlassen und sich zuhause dann einer Operation zu unterziehen. Immerhin, so schreibt Cooper, könne er damit zum ersten Mal seit sechs Jahren seinen Geburtstag zuhause feiern. Am 11. August wird er 22.

Anton Cooper war als Olympia-Kandidat in die Saison gestartet und  hätte wohl mit Sam Gaze um den Start-Platz gekämpft.