BDR Elite- und U23-Kader 2018: Größerer Einschnitt als in den Jahren zuvor

 

Der Kader des Bund Deutscher Radfahrer (BDR) wird 2018 22 Sportlerinnen und Sportler umfassen. Das sind zwei weniger als in dieser Saison. Die Deutschen Meister Sabine Spitz und Manuel Fumic führen das Kontingent von Bundestrainer Peter Schaupp an, aber es fehlen auch ein paar Namen, die über Jahre hinweg dem Kader angehörten.

 

Bei den Damen taucht neben Sabine Spitz, Adelheid Morath, Helen Grobert und Elisabeth Brandau kein neuer Name auf. Druck von „unten“ gibt es da aktuell nicht.

Im weiblichen U23-Bereich befinden sich jetzt immerhin fünf Fahrerinnen im Kader, allerdings keine im ältesten Jahrgang. Aufgerückt sind die talentierten Ronja Eibl und Leonie Daubermann, die sicherlich einiges an Potenzial mitbringen.

Bei den Herren hat der 35-jährige Manuel Fumic jetzt Gesellschaft von sechs Sportlern, die 26 Jahre oder jünger sind. Lukas Baum und Georg Egger rücken aus der U23 auf und erweitern ein Quartett, das immer mal wieder Können hat aufblitzen lassen, es aber noch nie konstant an den Tag legen konnte.

Die männliche U23 wird angeführt von dem U23-WM-Dritten Max Brandl, in den man aktuell vielleicht die größten Hoffnungen setzt, eines Tages die Nachfolge von Manuel Fumic in der Weltklasse anzutreten. Doch auch bei seinen sechs Kollegen ist eine erfolgreiche Entwicklung denkbar.

Luca Schwarzbauer geht in sein letztes Jahr und wenn es ihm gelingt sein „System“ in Balance zu halten und die Kurve von diesem Jahr weiterzuschreiben, dann könnte er 2018 wieder für erfreuliche Schlagzeilen sorgen. Mit David List, Jannick Zurnieden und Tim Meier rücken drei Fahrer von den Junioren auf. Ihrem Talent zum Trotz: sie werden sich auf ein „Lehrjahr“ einstellen müssen.

Insgesamt hat es Bundestrainer Schaupp, den Routiniers wie Spitz und Fumic zum Trotz, mit einem relativ jungen Kader zu tun.

Sieben Athleten fehlen gegenüber 2017

Völlig auf den Kopf gestellt wurde der Kader sicher nicht, doch von einem Jahr aufs andere gab es personell schon länger keine solch gravierenden Einschnitt mehr.

Einer, der nach 14 Jahren nicht mehr in Liste auftaucht und lange Zeit eine prägende Figur war, ist Moritz Milatz. Der Freiburger hat seine Karriere beendet. Doch es gibt mit Markus Bauer, Martin Gluth, Martin Frey, David Horvath, Lars Koch und Sofia Wiedenroth sechs weitere Athleten, die den Sport weiter betreiben, aber die Kader-Angehörigkeit verloren haben.

Markus Bauer ist zwar Deutscher Marathon-Meister geworden und auch Martin Frey hat auf der Langdistanz gute Ergebnisse erzielt, doch entscheidend für die Förderung ist die olympische Cross-Country-Disziplin. Das mag man für hilfreich und sinnvoll halten oder nicht, aber so ist in Deutschland die Förderstruktur konzipiert.

Auch Leistungen in der Sprint-Disziplin wie von David Horvath kommen in dieser Hinsicht letztlich nicht zum Tragen.

Martin Gluth und Lars Koch konnten 2017 keine Ergebnisse anbieten, die eine weitere Kader-Zugehörigkeit gerechtfertigt hätten und Sofia Wiedenroth konnte nach einem zweiten Verletzungsjahr keinen entsprechenden Sonder-Status mehr bekommen.

Den gibt es in Ausnahme-Fällen. Wie etwa bei Elisabeth Brandau wegen ihrer Schwangerschaft.

 

Der BDR-Kader Elite und U23 in 2018:

Elite Damen

Sabine Spitz (Murg-Niederhof/Wiawis, 1971)

Adelheid Morath (Freiburg/Bikesportworld, 1984)

Helen Grobert (Weilheim-Remetschwiel/Cannondale Factory Racing, 1992)

Elisabeth Brandau (Schönaich/EBE Racing, 1985)

 

Elite Herren

Manuel Fumic (Kirchheim/T./Cannondale Factory Racing, 1982)

Markus Schulte-Lünzum (Haltern/Focus XC, 1991)

Christian Pfäffle (Neuffen/Stevens MTB Racing, 1993)

Ben Zwiehoff (Essen/MSV Steele, 1994)

Lukas Baum (Neustadt/W./Kurschat Consulting, 1995)

Georg Egger (Mindelheim/Lexware Mountainbike Team, 1995)

 

U23 Damen

Clarissa Mai (Hausach/Link Rad Quadrat, 1997)

Antonia Daubermann (Gessertshausen/Global Fine Art-Stevens, 1997)

Lia Schrievers (Bayreuth/German Technology Racing, 1998)

Leonie Daubermann (Gessertshausen/Global Fine Art-Stevens, 1999)

Ronja Eibl (Grosselfingen/Gonso-Simplon, 1999)

 

U23 Herren

Luca Schwarzbauer (Nürtingen/Lexware Mountainbike Team, 1996)

Max Brandl (Freiburg/Lexware Mountainbike Team, 1997)

Robin Hofmann (Lohr a.M./Haibike-KMC, 1997)

Niklas Schehl (Braunsbach/Team Bulls, 1998)

David List (Friedrichshafen/Lexware Mountainbike Team, 1999)

Jannick Zurnieden (Freiburg/Lexware Mountainbike Team, 1999)

Tim Meier (Rheinfelden/Head Ciclo, 1999)