Bike Transalp#6: Neue Gesichter auf dem obersten Podest

 Geismayr_Pernsteiner_Longo_Cattaneo_Kaess_Kaufmann_by-BikeTransalp.
Podium der fünften Etappe von links: Daniel Geismayr, Hermann Pernsteiner, Tony Longo, Johnny Cattaneo, Jochen Käß und Markus Kaufmann ©Bike Transalp

Tony Longo und Johnny Cattaneo haben die sechste Etappe der Bike Transalp von Mezzana nach Trento gewonnen. Auf den 88,24 Kilometern rissen die beiden Italiener früh aus und erreichten das Ziel 2:41 Minuten vor den Trägern des Gelben Trikots Hermann Pernsteiner und Daniel Geismayr (Centurion-Vaude 2), die nach sechs von sieben Etappen dicht vor ihrem bisher größten Triumph stehen. Tages-Dritte wurden ihre Teamkollegen und vermutlichen Vorgänger Markus Kaufmann und Jochen Käß (+3:32).

 

Nach dem Ausscheiden von Topeak-Ergon 1 durch den Schlüsselbein-Bruch von Kristian Hynek konnten sich Geismayr und Pernsteiner die sechste Etappe kontrolliert angehen.

Während Longo und Cattaneo auf Etappensieg gingen und sich früh auf und davon machten, schafften es die vier Centurion-Vaude-Piloten das Bulls-Duo Karl Platt und Urs Huber zu distanzieren. Die Cape-Epic-Sieger verloren als Tages-Vierte (+5:05) erneut Zeit und gehen mit 15:16 Minuten Rückstand als Zweite in den Schluss-Abschnitt von Trento nach Arco.

Ein zweiter Effekt der neuen Gesichter auf dem obersten Podest war, dass Longo/ Cattaneo die Titelverteidiger Kaufmann und Käß vom dritten Gesamtrang verdrängten.

Damen: Reiners/Trommer vor dem Gesamtsieg

Bei den Damen haben sich Sarah Reiners und Celine Trommer (Nutrixxion-Focus Rapiro) nach drei Tagessiegen an erster Stelle festgesetzt. 12:30 Minuten Vorsprung auf Sabina Compassi und Melanie Alexander (Cyclopedia-Dani Schnider Radsport) müssten eigentlich am letzten Tag reichen, um den Gesamtsieg unter Dach und Fach zu bringen.

Ergebnisse