Bundesliga 2018: Dasselbe Quintett plus Short Track Race

FOTO | Das BiketheRock in Heubach wird 2018 die Bundesliga-Saison eröffnen ©Andreas Dobslaff/EGO-Promotion

Die Arbeitsgemeinschaft MTB-Bundesliga hat ihre Komposition für 2018 bekannt gegeben. Die kommende Saison wird mit den gleichen fünf Veranstaltern bestritten, die auch schon 2017 Stationen der Liga waren. Neu im Programm ist ein Short Track Race, das man in Freudenstadt geplant hat. Der Event im Schwarzwald wird damit eine Doppelveranstaltung. Eröffnet wird beim 18. BiketheRock in Heubach, das Finale geht beim Singer Wäldercup in Titisee-Neustadt über die Bühne.

 

Man hatte bei der AG MTB-Bundesliga ein wenig gehofft, dass Bad Salzdetfurth nach der Ausrichtung der Deutschen Meisterschaft im vergangenen Sommer, wieder in den Kreis der Bundesliga-Veranstalter zurückkehren würde. Eine entsprechende Absichtserklärung ist auch vorhanden, doch erst für 2019.

Der Grund: In der Stadtmitte machen im kommenden Jahr größere Umstrukturierungs-Maßnahmen die Durchführung eines Bundesliga-Rennens unmöglich. Und die Verschiebung in den Bike- und Offroadpark kam deshalb nicht in Frage, weil dort (noch) nicht die notwendige Infrastruktur vorhanden ist.

Schwarzwald-Doppel zum Schluss

So bleibt es 2018 bei fünf Veranstaltungen, denselben Events, die auch schon 2017 die Serie bildeten. Den Auftakt macht das „Urgestein“ BiketheRock. Es wird am 28. und 29. April die 18. Auflage des Festivals und die 16. in Folge als Bundesliga-Event. Zum 13. Mal in Folge wird man in der HC-Kategorie registriert sein, was weltweit einzigartig ist.

Diesem Flaggschiff der Liga folgt mit dem hessischen Gedern zwei Wochen später ein Standort, der samstags auch wieder Gastgeber der Bundes-Nachwuchs-Sichtung des BDR sein wird.

In Lohr am Main, respektive dem Stadtteil Wombach, kombiniert man den beliebten Keiler Bike-Marathon (23.6.) mit dem dritten Bundesliga-Rennen der Saison.

Das Schwarzwälder Doppel Freudenstadt und Titisee-Neustadt bildet wie schon 2017 im September den Abschluss. Allerdings in umgekehrter Reihenfolge. Titisee-Neustadt wird am 29. September diesmal den Abschluss markieren.

 

Short Track Race in Freudenstadt

Das wirklich Neue in der Serie ist das Short Track Race, das man in Freudenstadt ins Programm aufnehmen und damit der Entwicklung im Cross-Country-Weltcup Rechnung tragen will. 2018 wird es ja erstmals Weltcup-Rennen in diesem Kurz-Format geben. Genauso wie im Weltcup wird auch das Bundesliga Short Track Race in Freudenstadt mit der halben Punktzahl für die Serie dotiert.

Ausgetragen werden soll das Short Track Race auf dem Marktplatz in Freudenstadt, dem größten seiner Art in Deutschland.

 

Die Organisatoren des Singer Wäldercup in Titisee-Neustadt behalten nach der erfolgreichen Premiere vor zwei Monaten ihr Konzept bei. Ein kurzes Renn-Format mit nur einer Stunde Wettkampf-Dauer, dafür mit hohem Preisgeld, wird den Abschluss der Serie bilden.

Und weil das Regelwerk so kurze Rennen nicht anders erlaubt, erneut „nur“ in der Kategorie C3. Geschadet hat es vor zwei Monaten nicht, das Konzept wurde viel gelobt.

 

Bundesliga-Termine 2018

28./29. April Heubach (HC)

13./14. Mai    Gedern (C2)

23./24. Juni   Wombach (C2)

22./23. Sept   Freudenstadt (C1)

  1. Sept. Titisee-Neustadt (C3)