Cross-Notizen: Weber siegt, Kurschat auf dem Podest

Cross-Notizen: Weber siegt, Kurschat auf dem Podest
Und noch ein Titel: Jenny Rissveds bei den Schwedischen Cross-Meisterschaften allein auf weiter Flur ©Joakim Rissveds

 

Die Olympiasiegerin verteidigt ihren Schwedischen Meistertitel, Sascha Weber seinen beim Flückiger-Cross und in Frankreich fährt ein Mountainbiker aufs Podest. Das gelingt auch einem routinierten Biker beim Deutschland-Cup in Magstadt. MTB-Notizen aus der Welt des Cyclo-Cross.

 

Sascha Weber hat beim Flückiger-Cross in Madiswil seinen Vorjahres-Sieg wiederholt. Und hatte dabei riesig Spaß. „Ist einfach ‘ne tolle Stimmung, coole Leute und Veranstalter. Es ist eine meiner Lieblingsstrecken und die Atmosphäre ist der Hammer“, lobt Weber das Rennen, das von den Mountainbikern Lukas und Mathias Flückiger mitorganisiert wird.

Zwei Runden vor Schluss setzte sich Weber, der für das Focus CX Team die Cross-Saison fährt, aus der Spitzengruppe ab. In der Schlussrunde verlor er allerdings durch einen Sturz seinen Vorsprung. „Es war noch ein kleiner Puffer zwischen mir und Mäse (Marcel Wildhaber). Es ging in den rutschigen Kurven aber nicht schneller als schnell und so kam er nicht wirklich ran und erst recht nicht vorbei“, berichtete Weber, wie es zu seinem Sieg kam, eine Sekunde vor Marcel Wildhaber (Scott-Odlo) und elf Sekunden vor Severin Sägesser (Schmid Velosport).

Lukas Flückiger (BMC Racing) hatte als Vierter schon 1:07 Minuten Rückstand.

Bei den Damen siegte Jasmin Egger-Achermann (Ateam 2 Rad-Focus), 1:11 Minuten vor Olivia Hottinger (Grab Offroad Cycling), sowie 1:13 vor Tina Züger (Tower Sports Eschenbach).

*****

Am schwäbischen Doppelwochenende des Deutschland-Cups Cyclo-Cross ist die Siegesserie von Michael Schweizer gerissen. In Vaihingen gewann Schweizer vor seinem Stevens Teamgenossen Yannick Gruner und Max Lindenau, doch am Sonntag drehte Gruner den Spieß um und siegte vor Schweizer und vor Wolfram Kurschat (Koch Engineering-Müsing), der lange Teil der Spitzengruppe war.

Der 41-jährige Kurschat, in Vaihingen noch Neunter, war bis zur letzten Runde noch Siegkandidat, wurde dann aber im letzten Anstieg von Yannick Gruner attackiert. „Als ich Kurschat überholt habe und gemerkt habe, der kann nicht mehr, hat mir das noch mal den letzten Schwung gegeben. Ich habe dann auf der Zielgeraden gesehen, dass Michi 15 Meter Loch hatte und ich konnte das bis zur Linie retten“, erklärte Gruner.

U23-Fahrer Georg Egger vom Lexware Mountainbike Team wurde in Vaihingen Sechster und in Magstadt Siebter. „Ich fahre nach Lust und Laune. Im Endeffekt habe ich das zum Training gemacht und zum Spaß“, so Egger.

Bei den Damen kopierten Lisa Heckmann, Stefanie Paul (beide Stevens Racing) und Luisa Beck (Edelsten Factory Racing) in Magstadt in der gleichen Reihenfolge das Podest von Vaihingen.

*****

Olympiasiegerin Jenny Rissveds (Scott-Odlo) hat in Schweden ihren Meister-Titel im Cyclo-Cross verteidigt. Die 22-Jährige siegte in winterlichen Bedingungen mit 1:36 Minuten Vorsprung auf Straßenfahrerin Emma Johansson und 2:21 Minuten vor Ida Erngren. MTB-Junioren-Weltmeisterin Ida Jansson belegte bei ihrer ersten Elite-Meisterschaft Rang vier (+2:23).

Bei den Herren ging der Titel in Eksjö an David Eriksson vor Martin Eriksson und Henrik Jansson. Sprint-Europameister Emil Linde wurde Vierter.

Die Medaillen überreichte übrigens Ex-MTB- und Straßenprofi Fredrik Kessiakoff.

*****

In Frankreich belegte Victor Koretzky (BH-Sr Suntour-KMC) beim Coupe de France Cyclo Cross in Bagnoles de l’Orme Platz drei, neun Sekunden hinter Clement Venturini (Cofidis). Altmeister Miguel Martinez (Montrichard Cyclisme) landete auf Rang sechs (+0:36).

Bei den Damen siegte Marlene Petit 28 Sekunden vor Perrine Clauzel (BH-Sr Suntour-KMC) und 38 Sekunden vor Evita Muzic.