DM 2017: Die Solestadt macht’s noch mal

100718_GER_BadSalzdetfurth_XC_Men_start_backtopview_acrossthcountry_mountainbike_by_Maasewerd.
2017 zum dritten Mal Schauplatz der Deutschen Cross-Country-Meisterschaften: Bad Salzdetfurth ©Marius Maaswerd/EGO-Promotion

Bad Salzdetfurth wird am 22. und 23. Juli 2017 zum dritten Mal Gastgeber einer Deutschen Cross-Country-Meisterschaft sein. Damit kehrt die Solestadt im kommenden Jahr als Veranstalter wieder in den Reigen der wichtigen Events zurück.

Von 2006 bis 2014 war Bad Salzdetfurth entweder Teil der Internationalen MTB-Bundesliga oder Austragungsort der Deutschen Meisterschaften (2010 und 2013). Enttäuschung herrschte in der Cross-Country-Szene, auch in der internationalen, als die Kurstadt in Niedersachsen bekannt gab, dass man 2015 aussetzen und sich stattdessen auf den Ausbau des Bike- und Outdoor-Parks (BOP) kümmern wolle.

Dort fanden im vergangenen Jahr und auch dieses Frühjahr tatsächlich „kleinere“ Rennen statt, Mitteldeutschland-Cup, Deutschland-Cup und NRW-Cup. Und auch Cyclo-Cross-Rennen.

An der KMC Bundesliga 2016 nahm man nicht teil. Doch jetzt scheint die Pause mit größeren Rennen vorbei zu sein.

Bad Salzdetfurth bewarb sich für die Ausrichtung der Deutschen Meisterschaften im Sommer 2017 und bekam vom BDR prompt den Zuschlag.

„Die Pause war vielleicht gar nicht schlecht“, meint Olaf Nützsche, eine der Triebfedern für den MTB-Sport in der Solestadt. „Etliche Leute, auch Sponsoren, haben gefragt, ob wir nicht wieder was machen könnten.“ Was machen und zwar wieder in der vorherigen Größen-Ordnung und mit Start- und Ziel in der Innenstadt, die für das oft gelobte Flair sorgt.

Wie auch schon 2013 und 2010 werden auch 2017 in Bad Salzdetfurth alle Meister-Titel von der U15 bis zu den Masters ausgefahren.

Wer dann als Titelverteidiger antreten wird, das wird am 16. und 17. Juli in Wombach ausgefahren.