Habitat verpflichtet eine junge Britin

FOTO | Neues Jersey für Isla Short ©James Bennet

Das niederländische Habitat Mountainbike Team hat eine zweite Nachwuchs-Bikerin unter Vertrag genommen. Nach der Polin Marlena Drozdziok bekommt mit der Britin Isla Short eine weitere U23-Fahrerin Gelegenheit sich bei der Equipe von Maarten Kemperman weiter zu entwickeln.

 

Isla Short ist 21 Jahre alt und hat noch ein Jahr in der U23-Kategorie vor sich. Die Schottin aus dem Tweed Valley südlich von Edinburgh fuhr die vergangenen beiden Jahre für das OMX Pro Team an der Seite des Freiburgers Martin Gluth.

„Ich wechsle zu Habitat, weil die Werte und die Leidenschaft, die sie verkörpern meiner Überzeugung und meinen Zielen im Sport entgegen kommt. Ich habe sofort eine freundliche und positive Stimmung gespürt und bin sehr optimistisch, dass ich mich in den nächsten zwei Jahren (bei Habitat) verbessern kann“, wird Isla Short in einer Presse-Veröffentlichung des Teams zitiert.

Nach einer längeren Verletzungsphase kam Isla Short im vergangenen Jahr immer besser im Schwung und verbuchte mit Rang vier beim U23-Weltcup-Finale im Val di Sole ihr bis dato bestes Resultat. Dass sie Ende September nahe der Heimat ihres neuen Teams, das Finale des Benelux-Cups in Watersley, gewinnen konnte, war bestimmt auch kein schlechtes Argument.

Die britische U23-Vizemeisterin will während der Saison größtenteils in den Niederlanden logieren, um die vergleichsweise kurzen Wege zu den Rennen zu nutzen.