KMC Bundesliga Bad Säckingen: Schweizer Junioren-Doppelsieg vor Alex Bregenzer

 Albin_Drach_Bregenzer_KMC_BL16_BadSaeckingen_Junioren_by Golle
Vital Albin in der ersten Runde vor Torben Drach und Alex Bregenzer ©Erhard Goller

 

Das Junioren-Rennen zum Auftakt der KMC MTB-Bundesliga ging an den Schweizer Vital Albin, der sich in Bad Säckingen vor seinem Landsmann Nick Burki durchsetzte. Alex Bregenzer überzeugte auf Rang drei, Niklas Schehl wurde nach Kettenproblemen Fünfter.

 

Mit Vital Albin und Nick Burki dominierten zwei Schweizer das Junioren-Rennen. Albin hatte sich bereits einen Vorsprung heraus gearbeitet, ließ aber seinen Landsmann wieder heran kommen. „Ich habe gesehen, dass er nur fünf, sechs Sekunden hinter mir ist“, erklärte der Schweizer Junioren-Meister.

In der vorletzten Runde griff er dann aber wieder an und setzte sich ab, so dass er mit 40 Sekunden Vorsprung den Sieg feiern konnte. „Coole Strecke“, lachte Albin.

Bester Deutscher wurde Alex Bregenzer (Haibike-KMC) aus Lohr am Main, der sich in der letzten Rund mit einer Attacke aus der Verfolgergruppe lösen konnte. „Die letzten beiden Rennen musste ich krankheitsbedingt aussteigen. Deshalb hatte ich am Anfang Mühe in meinen Rennrhythmus reinzukommen. Aber zum Schluss lief es super“, so Bregenzer, der mit 55 Sekunden Rückstand das Ziel erreicht.

Pech für Schehl und Drach

Hinter dem dritten Schweizer Joel Roth (+1:23) erreichte Niklas Schehl (Braunsbach, Team Bulls) das Ziel. Schehl lag in der Verfolgergruppe, als er wegen eines Kettenproblems anhalten musste.

Auch Torben Drach (Lexware Mountainbike Team) hatte Pech, als er sich bei einem Sturz in der ersten Runde den Lenker verbog und später auch noch mal der Sattel verrutschte. So reichte es nur noch zu Platz acht (+2:29).

Vor ihm erreichte Vinzent Dorn (Freiburger Pilsner) das Ziel (+2:05). Er hatte lange die Verfolgergruppe um Rang drei mitbestimmt, musste in der letzten Runde aber Federn lassen.

 

Ergebnisse