KMC Bundesliga Bad Säckingen: Weltklasse beim Finale

http://acrossthecountry.net/wp-content/uploads/2015/09/130401_GER_BadSaeckingen_XC_Men_start_by_Weschta.jpg
Herren-Start beim internationalen Bundesliga-Rennen 2013 in Bad Säckingen ©Thomas Weschta/EGO-Promotion

Multivan-Merida und Ghost komplett: Zum Finale der KMC Bundesliga am 19. und 20. September in Bad Säckingen darf man mit einem Weltklasse-Feld rechnen. Auf der Meldeliste befinden sich bereits etliche illustre Namen, darunter auch Gunn-Rita Dahle-Flesjaa, Irina Kalentieva, José Hermida und natürlich die beiden Lokalmatadorinnen Sabine Spitz und Helen Grobert.

Vielleicht wird ja auch ein WM-Medaillengewinner mit dabei sein. Mal ganz abgesehen von Junior Max Brandl vom Kirchzartener Lexware-Team, der am Donnerstag in Andorra Silber gewann.
Gunn-Rita Dahle-Flesjaa könnte das sein, aber auch ihr tschechischer Teamkollege Ondrej Cink oder der Spanier José Hermida.

Vielleicht sogar Sabine Spitz, wenn ihr Plan aufgeht, alles auf die Karte WM zu setzen.
Jedenfalls hat das komplette Multivan-Merida Team für das Bundesliga-Finale gemeldet. Neben den genannten Drei sind das noch Thomas Litscher, Rudi van Houts und auch Julian Schelb.

Auch das Ghost Factory Team mit der Deutschen Meisterin und Weltcup-Zehnten Helen Grobert, Katrin Leumann, Lisi Osl und Ex-Sprint-Weltmeisterin Alexandra Engen stehen bereits auf der Meldeliste.
Das Schweizer Möbel-Märki-Team mit Irina Kalentieva und Matthias Stirnemann wird kommen, genauso wie die Britin Annie Last.
Nach der WM wird sich die Meldeliste des HC-Rennens sicher weiter füllen. Aus Bart Brentjens Team Betch.nl Superior könnten noch Margot Moschetti und Yana Belomoina hinzukommen.

Bei der Gold Trophy Sabine Spitz findet übrigens am Samstag anstatt eines Eliminator Sprints ein Short-Race statt.
Mehr Infos auf: goldtrophy-sabinespitz.de