KMC Bundesliga Ortenberg: Zweiter Sieg für Elisabeth Brandau

 Start_Damen_BL16_Ortenberg_Mai_Klein_Brandau_Mueller_by Goller
Start der Damen von links: Clarissa Mai, Hanna Klein, Elisabeth Brandau und Majlen Müller ©Erhard Goller

 

Wie erwartet konnte sich Elisabeth Brandau (Radon-EBE Racing) beim KMC Bundesliga-Rennen in Ortenberg durchsetzen. Die DM-Dritte verwies wie schon am Nürburgring Hanna Klein. Der dritte Rang ging an Clarissa Mai (Link Rad Quadrat). Bei den Juniorinnen feierte Lia Schrievers ihren ersten Bundesliga-Sieg.

 

Elisabeth Brandau (Radon-EBE Racing) suchte bereits in der ersten Runde eine Vorentscheidung. Sie legte sofort ein hohes Tempo vor und ging bereits mit 20 Sekunden Vorsprung in die zweite Schleife.

Danach baute sie ihren Abstand auf ihre schärfste Verfolgerin Hanna Klein weiter aus und begann den Vorsprung dann zu verwalten.

„Die erste Runde bin ich richtig schnell gefahren und dann habe ich etwas gechillt. Dabei habe ich auch einige Fehler gemacht. Am Schluss habe ich dann noch mal Gas gegeben, gewissermaßen als Vorbelastung für das Rennen in der Schweiz, das ich morgen noch fahren will“, erklärte die Brandau.

In 1:15:3 Stunden gewann die Schönaicherin ihr zweites KMC Bundesliga-Rennen in Folge mit genau einer Minute Vorsprung auf Hanna Klein (Superior MTB Team). Die Freiburgerin, die genauso wie Brandau mit der Hitze immer so ihre Schwierigkeiten hat, mühte sich über die ersten vier Runden. „Dann habe ich viel Wasser über Kopf und Körper geleert. Danach ging es eine Zeit lang besser. Ich musste mir immer sagen, bleib bei dir, Hanna, weil es mir bei solcher Hitze immer gerne schummrig wird. Jetzt bin ich froh über diesen zweiten Platz“, erklärte Hanna Klein.

Die Hausacherin Clarissa Mai erreichte als beste U23-Fahrerin das Ziel als Dritte (+3:16). Sie schüttelte in der zweiten Runde die Luxemburgerin Fabienne Schaus (Superior Mio Wildschönau) ab und eroberte den dritten Rang auf dem Podest.

„Ich wollte mir das Rennen gut einteilen, weil ich mehrere Wochen keinen Wettkampf mehr bestritten habe. Von daher bin ich ganz zufrieden“, notierte die Schwarzwälderin.

 

Juniorinnen: Lia Schrievers attackiert in Runde zwei

Bei den U19-Fahrerinnen entwickelte sich das Rennen zu einem Duell zwischen Nürburg-Ring-Siegerin Ronja Eibl (Gonso-Simplon) aus Albstadt und der WM-Zwölfte Lia Schrievers (CEP Racing).

In Runde zwei von vier zog Schrievers am Berg über eine Tempoverschärfung von Eibl drüber und riss eine Lücke. Eibl wurde von einer U23-Fahrerin vor ihr kurzfristig aufgehalten und war dann nicht mehr in der Lage aufzuschließen.

 Eibl_Schrievers_BL16_Ortenberg_Juniorinnen_by-Golle
Ronja Eibl (vorne) verlor bei den Juniorinnen in der zweiten Runde den Anschluss an Lia Schrievers ©Erhard Goller

 

„Ich habe versucht am Schotterberg anzuziehen, obwohl ich wusste, dass Ronja am Berg sehr stark ist. Aber es hat geklappt. Ich freue mich über meinen ersten Bundesliga-Sieg“, erklärte Schrievers, die nach 50:06 Minuten mit 20 Sekunden Vorsprung auf Eibl das Ziel erreichte.

„Ich habe einige technische Fehler gemacht, aber Lia war am Berg genauso stark wie ich, so dass ich die Lücke nicht mehr schließen konnte“, erklärte Eibl.

Den dritten Rang auf dem Podest eroberte Katleen Bock (MHW-Cube) aus Hülben mit 2:38 Minuten Differenz.

 

Ergebnisse