KMC Bundesliga: Schopp steht auf der Kippe

 start-U23men_Schopp_xco_u23men_acrossthecountry_mountainbike_by-Goller
Fraglich ob es das im Mai auch wieder geben wird: Ein Bundesliga-Rennen in Schopp. Hier der Start der U23 Herren ©Erhard Goller

Die KMC Bundesliga droht in dieser Saison eine zweite Station zu verlieren. Dem Event am 16. und 17. Mai in Schopp fehlen noch Sponsoren. Die Veranstalter vom RV Schopp und dem RC Pfälzerwald geben sich noch zwei Wochen um die Lücke doch noch zu schließen.

„Es fehlt noch ein größerer Sponsor“, wird Hartmut Gundacker, der Vorsitzende des RV Schopp in einer Pressemitteilung zitiert. „Im Moment ist die Lücke im Etat so groß, dass wir das als Vereine nicht schultern können.“

Im vergangenen Jahr war der Klassiker aus den 90er-Jahren in die Serie zurückgekehrt. Markus Bauer und Adelheid Morath waren bei regnerischen Bedingungen die Sieger.

Die Zuschauerkulisse war damals gering, was allerdings bei den äußeren Bedingungen auch nicht verwunderlich war. Dem Rennen wurde allgemein durchaus Potenzial unterstellt. Das Areal an der Radrennbahn in Schopp hat vielfältige Möglichkeiten und Mountainbike ist im Pfälzerwald auch kein Fremdwort.

Bis jetzt haben das potenzielle Sponsoren wohl so noch nicht erkannt.

Die KMC Bundesliga würde mit Schopp das zweite avisierte Rennen verlieren, nachdem schon Bad Salzdetfurth zurückgezogen hatte. Allerdings nicht aus finanziellen Gründen. Die Kurstädter im Harz bauen an ihrem Bike-Park, der schon deutliche Fortschritte macht.

www.mtb-bundesliga.net