KMC MTB-Bundesliga: Sechste Station in der Grünen Hölle

BDR KMC Bundeliga_Farbig Quer

Jetzt wird doch noch ein Sixpack draus. Die KMC Bundesliga hat für die Saison 2016 einen weiteren Zuwachs bekommen. Am 30. Juli bildet die Formel-Eins-Rennstrecke die Kulisse, der Offroad-Park daneben die Plattform für die Cross-Country-Rennen. Eingebettet ist das Ganze in das Kult-Event Rad am Ring.

Das Radsport-Event Rad am Ring besteht seit 2003, wuchs zwar Jahr um Jahr, aber man konzentrierte sich bisher hauptsächlich auf den Breiten- und Hobby-Sport. Die Palette reicht vom 24-Stunden-Rennen auf dem Straßenrad und dem Mountainbike, Jedermann-Rennen, Zeitfahren und Tourenfahren.

Jetzt will man das Event um die Facette Profi-Sport erweitern und Zuschauer anziehen. Neben der KMC MTB-Bundesliga gibt es diesen Sommer erstmals auch ein Profi-Straßenrennen.

Die spezielle Location am Formel-Eins-Kurs in der Eifel mit seiner legendären „Grünen Hölle“, ist für die Cross-Country-Serie sicher mehr als eine willkommene Ergänzung. Die Strahlkraft des Formel-Eins-Ambiente und von Rad am Ring können die Wertigkeit der Liga anheben.

Rad am Ring will MTB-Flanke intensivieren

„Unsere Wurzeln liegen im Breitensport, aber wir wollen den Event weiterentwickeln. Mit dem Spitzensport fügen wir eine neue Facette hinzu, das Publikum anzieht. Zum Profi-Straßenrennen auf der Nordschleife passt auch die internationale KMC MTB-Bundesliga. Der Offroad-Park, den es seit ein paar Jahren gibt, ist ideal für ein Cross-Country-Rennen“, wird Rad am Ring-Organisationsleiter Hanns-Martin Fraas in einer Pressemitteilung der Serie zitiert.

Man wolle die „MTB-Flanke intensivieren und Rad am Ring mountainbike-lastiger machen“, so Fraas. Das heißt auch, dass man mit dem Einstieg in die KMC Bundesliga perspektivisch denkt und den Auftritt am 30. Juli nicht als singuläres Ereignis betrachtet.

Ein Veranstaltungstag ohne eigenes U23-Rennen

Beim Bund Deutscher Radfahrer (BDR) freut man sich über den Neuzugang in den Reihen der KMC MTB-Bundesliga. „Wir begrüßen natürlich, dass wir mit der Serie Teil eines europaweit so anerkannter Events werden können. Rad am Ring ist eine sehr, sehr attraktive Veranstaltung, die der KMC Bundesliga sehr gut tut. Die Strecke im Outdoor-Park ist überdies hervorragend für ein Cross-Country-Rennen geeignet“, so Udo Sprenger, Vize-Präsident des BDR in der PM.

Diese vierte Station der KMC MTB-Bundesliga 2016 ist auf einen Tag beschränkt. Ausgetragen werden Rennen der Junioren, sowie die Elite-Klassen der Damen und Herren. Ein eigenes U23-Rennen gibt es nicht. Innerhalb eines Events der C2-Kategorie können keine internationalen U23-Rennen ausgeschrieben werden und beim Einstieg kann ein Veranstalter-Neuling nur mit der Kategorie C2 einsteigen.

Nach dem vor kurzem mit dem Eliminator Sprint in Albstadt ein Wettbewerb dazu gekommen ist, besteht die KMC MTB-Bundesliga 2016 jetzt aus sechs Stationen mit insgesamt neun Wettbewerben.

Die Termine der KMC Bundesliga 2016

09./10.04.      XCS/XCO       Bad Säckingen (HC)

18./19.06.      XCO                Heubach (HC)

08.07.             XCE                Albstadt (C3)

30.07.             XCO                Nürburgring (C2)

27./28.08.      XCE/XCO       Ortenberg (C2)

17./18.09.      XCE/XCO       Titisee-Neustadt (C1)

Weitere Informationen auf mtb-bundesliga.net und radamring.de