Marathon-WM-Notizen (1): Karl Platt verzichtet

FOTO | Konzentriert sich auf die Vorbereitungen auf die Transalp: Karl Platt ©Henning Angerer/Bike Transalp

Der zweifache Deutsche Marathon-Meister Karl Platt hat seinen Verzicht auf einen Start bei der Marathon-WM in Singen erklärt. Dem 39-Jährigen vom Team Bulls ist es nicht gelungen eine weltmeisterschafts-kompatible Form aufzubauen. Leicht sei es ihm nicht gefallen, lässt er aus seinem Höhentrainingslager in Livigno verlauten.

 

„Die Form reicht einfach nicht aus, um vorne dabei zu sein“, bekennt Karl Platt. Dabei habe er diesmal vieles anders gemacht, um das für ihn übliche Tief im Mai und Juni zu vermeiden. „Aber der Körper will einfach nicht.“

Daher gelte sein Blick jetzt den kommenden Aufgaben, vor allem der Transalp. “Es ist mir sehr schwer gefallen und ich bin sehr enttäuscht”, bekennt Karl Platt.

Seinen Teamkollegen wünscht er viel Glück und einen Tipp hat er auch noch parat: „Der Mathieu van der Poel macht’s“, glaubt der Routinier, der 2008 in Singen zum ersten Mal Deutscher Meister geworden ist.