Milan Vader unterschreibt bei Habitat

FOTO | Milan Vader im neuen Team-Outfit mit Trainer Tim Heemskerk (rechts) und Joop Petit, Direktor des Watersley Sports and Talent park©Lucas Janssen

Das niederländische Habitat Mountainbike Team hat einen weiteren hoffnungsvollen Nachwuchs-Fahrer aufgenommen. Den U23-WM-Fünften Milan Vader kennt man auch von deutschen Bundesliga-Rennen. Der 21-Jährige gewann im Mai in Gedern und war auch in den U23-Rennen der Serie verschiedentlich erfolgreich.

 

Als Vertreter des Jahrgangs 1996 hat Milan Vader noch ein U23-Jahr vor sich und gemessen an seinem Resultat bei der WM in Cairns, dürfte er 2018 in Lenzerheide eine Medaille ins Visier nehmen.

Dafür – und für das Fernziel Olympia 2020 – sieht Vader die notwendigen Voraussetzungen in den Strukturen des Habitat MTB Teams gegeben. „Es spricht mich am meisten an, dass das Team den Fokus auf Entwicklung legt, mehr als 30 Rennen im Jahr zu besetzen“, wird Vader in der Pressemitteilung des Teams zitiert.

Sein Trainer und frühere Nationalcoach Tim Heemskerk gehört ab 2018 auch zum Personal des Teams.

Im Watersley Sports and Talent Park in Sittard wird Vader sein Quartier aufschlagen und versuchen in einem sehr sportlichen Umfeld weiter zu entwickeln. Auch die internationalen Fahrerinnen des Teams werden dort phasenweise leben.

Vor Vader sind schon die Britin Isla Short und die Polin Marlena Drozdziok in die niederländische Equipe gewechselt.

„Ich denke, wir können gemeinsam viel erreichen und ich bin deshalb froh, dass Milan mir zu Habitat gefolgt ist“, so Tim Heemskerk.

Team-Chef Maarten Kemperman glaubt, dass Milan Vader „perfekt in unsere Philosophie passt, dass er seine Entwicklung fortschreiben wird und „hoffentlich in Tokyo 2020“ seine Spuren hinterlassen.