Neuer Nachwuchs-Bundestrainer kommt aus Hessen

BDR_logo_acrossthecountry_mountainbike

Der Bund Deutscher Radfahrer hat sich für einen Hessen als neuen Bundestrainer für die Junioren entschieden. Der bisherige hessische Landestrainer Marc Schäfer wird ab 1. März Nachfolger von Frank Brückner.

Mit dem studierten Sport-Wissenschaftler Marc Schäfer aus Bad Homburg hat der BDR einen Trainer eingestellt, der seit vielen Jahren im Mountainbike-Sport zuhause ist. Vor sieben Jahren hat Schäfer beim hessischen Landesverband im Nachwuchs-Bereich als Coach angefangen, erst in der U13, später dann die U19 und die U23 betreut.

Christopher Platt und der Junioren-EM-Siebte von 2014, Tobias Eise, sind zwei Beispiele von Sportlern, die er in Hessen betreut hat. Mit der aktuellen Junioren-Nationalfahrerin Antonia Daubermann hatte Schäfer im vergangenen Jahr auch zu tun weil sie für den TGV Schotten fährt.

Marc Schaefer_2_acrossthecountry_mountainbike_by Schaefer
Der neue Nachwuchs-Bundestrainer Marc Schäfer ©privat

Auch eine eigene Radsport-Karriere hat der gebürtige Frankfurter als Mountainbiker bestritten, in der U19 löste er seine erste Lizenz. „Ich bin schon lange in der Szene drin und es hat mich gereizt den nächsten Schritt zu gehen“, erklärt Schäfer seine Motivation sich auf die Stelle beim BDR zu bewerben.

Seit dem Abschluss seines Studiums 2011 war der 31-Jährige als freiberuflicher Trainer in Leistungsdiagnostik und Trainingsplanung tätig.

Chef-Coach Peter Schaupp erwartet neue Impulse

Die Gesichter, die er im Junioren-Kader des Verbands treffen wird, kennt Schäfer bereits. Näher kennen lernen wird er sie beim Mallorca-Trainingslager der Nationalmannschaft im März. „Ich werde mit den Sportlern jetzt gleich Kontakt aufnehmen. Die Zeit drängt, bis die Saison los geht, ist ja nicht mehr lange“, meint Schäfer.

Elite-Bundestrainer Peter Schaupp freut sich über die künftige Zusammenarbeit. „Wir kommen seit Jahren gut miteinander aus und haben schon oft über verschiedene Themen diskutiert. Ich erwarte dass Marc der Nachwuchs-Arbeit neue Impulse gibt“, kommentiert Schaupp die Vertragsunterschrift.

Vor zwei Jahren hatte es den Posten-Tausch zwischen Peter Schaupp und Frank Brückner gegeben. Schaupp wechselte von den Junioren zur U23 und Elite, während Brückner 2013 und 2014 die U19 betreute.

Dessen Zwei-Jahres-Vertrag lief Ende des vergangenen Jahres aus und der BDR schrieb den Posten neu aus. Im Gegensatz zu Brückner, der neben einer Anstellung als Lehrer keine volle Stelle abdeckte, wird Marc Schäfer für die kommenden zwei Jahre wieder die 100-Prozent-Stelle besetzen, die schon Peter Schaupp von 2006 bis 2012 inne hatte.