Offroad-Notizen: Dreimal Doppelsieg in Altenberg

Offroad-Notizen_logo_acrossthecountry
Der Nachwuchs nimmt die Siege gerne doppelt. Der MDC hat einen Gesamtsieger und die Junioren-Weltmeisterin siegt gleich weiter. Offroad-Notizen.

In Altenberg fand das fünfte von sechs Wettkampf-Wochenenden der BDR Nachwuchs-Sichtungs-Serie statt. Ausgetragen wurde ein Eliminator Sprint am Samstag und am Sonntag ein Cross-Country-Rennen am alpinen Skihang. Dabei gelangen Anna Saier (Lexware) in der U17, sowie Moritz Schäb und Franziska Koch in der U15, jeweils ein Doppel-Erfolg.

Saier kam dadurch noch mal ganz nahe an die Deutsche Meisterin Leonie Daubermann heran, bzw. zog sogar um einen Punkt an der Principia-Fahrerin vorbei, wenn man die zwei Streich-Ergebnisse berücksichtigt (je eins in der Technik und ein XC). Das verspricht Spannung in elf Tagen Spannung beim Finale in Pracht, wo Trial und Cross-Country auf dem Programm stehen.

Bei den männlichen U17-Bikern hat Niklas Schehl seinen Vorsprung durch einen ersten und einen zweiten Platz (XC) hinter dem erstmals siegreichen Alex Bregenzer aus Wombach ausgebaut. Dem Braunsbacher ist der Gesamtsieg kaum noch zu nehmen.

In der U15 nutzte Moritz Schäb die Abwesenheit des Deutschen Schülermeisters Tim Wollenberg und gewann zweimal. Franziska Koch aus Mettmann landete ihre Saisonsiege fünf und sechs.
Mehr dazu und Ergebnisse hier.

*****

Beim biehler Mitteldeutschland-Cup, ebenfalls in Altenberg setzte sich auf matschigem Untergrund der Fujibikes-Fahrer Marco Schätzing zwei Sekunden vor Maxi Maier vom Team Merida-Schulte durch. Mit zwölf Sekunden Rückstand erreichte Christopher Maletz den dritten Platz.
Schätzing gewann nach drei Siegen in fünf Rennen auch die Gesamtwertung vor dem Weißenfelser Tommy Galle und Christopher Maletz.
Bei den Damen siegte Daniela Storch vor Theresa Wolfrum und Sandy Trautmann.
Mehr dazu hier.

*****

Junioren-Weltmeisterin Nicole Koller (Tower Sports Eschenbach) hat nur wenige Tage nach ihrem Titelgewinn in Girenbad das Rennen um den EKZ-Cup gewonnen. Koller siegte vor Joana Schönthal und Daniela Wäfler.
Bei den Herren setzte sich Martin Gujan (Orange Monkey) vor Jürg Graf (bsk Graf-Rollmat-Koba) und dessen Teamkollegen Enea Vetsch, der U23-WM-Teilnehmer Lars Forster (Tower Sports Eschenbach) auf Platz vier verwies.
Mehr dazu hier