Ralph Näf und Team geht mit Thömus in die Saison 2018

FOTO | Neu in Rot mit “T” von links: Kathrin Stirnemann, Lukas Flückiger, Mathias Flückiger und Alessandra Keller ©Miriam Kolmann

Die Suche nach einem Bike-Sponsor hat ein Ende. Das bisherige Radon XC Racing wird 2018 auf Thömus-Bikes seine Rennen bestreiten. Das hat das Schweizer Unternehmen am Mittwoch bekannt gegeben. Team-Chef Ralph Näf hatte lange nach einem geeigneten Partner für das Team mit den Flückiger-Brüdern Matthias und Lukas, sowie Eliminator-Weltmeisterin Kathrin Stirnemann und Alessandra Keller gesucht.

 

In der Pressemitteilung ist von einem „in die Bresche springen“ die Rede. Das verdeutlicht schon, dass Thömus-Gründer Thomas Binggeli ein Engagement nicht unbedingt geplant hat. „Eingefädelt“ hat für das Sponsoring René Walker, der als Marketingleiter in der Geschäftsleitung der Thömus AG tätig und gleichzeitig ein langjähriger und enger Freund von Ralph Näf ist. Er hat in der Vergangenheit auch PR für Näf gemacht.

Thömus hat lange Jahre auch ein eigenes Team am Start gehabt, auch mit Walker als Team-Manager, und ein Herz für den Rennsport muss man Binggeli attestieren. Jetzt wurde mit Ralph Näf erst einmal einen Vertrag für ein Jahr unter Dach und Fach gebracht. „Falls weitere Sponsoren dazu kommen“, dann werde der Vertrag bis 2020 verlängert. Und davon, so Binggeli, sei er bei so viel Qualität und einem „so sympathischen Rennteam“ überzeugt.

Er erhofft sich für Thömus, auch durch die Aufmerksamkeit für die WM in Lenzerheide im September eine entsprechend gute Wirkung.

Teambesitzer Ralph Näf sieht in der Schweizer Lösung viele Vorteile. „Thömus verfügt über enorm viel Velo-Knowhow“, so Näf. Und durch die Freundschaft mit Walker habe man einen engen Draht in die Firma.

Lukas Flückiger präsentiert die neuen Farben des Teams erstmals bei den Schweizer Cyclo-Cross-Meisterschaften am 14. Januar in Steinmaur.