U23-Weltcup: Mit 20 Punkten ist man dabei

 130914_NOR_Hafjell_XC_U23m_Start_U23_acrossthecountry_mountainbike_by_Maasewerd
U23-Weltcup in Hafjell. Die Startberechtigung für die Nachwuchs-Serie geht auch über die Weltrangliste. ©Marius Maasewerd/EGO-Promotion

Der Radsport-Weltverband UCI wird einen Fehler im jüngst veröffentlichten Regelwerk korrigieren, was die Startberechtigung im U23-Weltcup angeht.

So dürfen U23-Fahrer weiter unabhängig von einer Nominierung durch den nationalen Verband und unabhängig von der Zugehörigkeit zu einem UCI MTB Team die U23-Weltcup-Rennen bestreiten, wenn sie 20 Weltranglistenpunkte oder mehr auf ihrem Konto haben.

Die 20-Punkte-Regel hat bisher auch schon gegolten – auch bei der Elite – doch durch ein Versehen fiel sie im neuen Regelwerk in der Nachwuchsklasse unter den Tisch.
Die aktuelle Version war am Mittwochabend zwar noch mit dem Fehler behaftet, doch Simon Burney von der UCI erklärte gegenüber acrossthecountry.net, dass man das korrigieren werde.