Weltcup Nove Mesto: 444 Meldungen für den Auftakt

FOTO| Heikle Startgerade in Nove Mesto ©Erhard Goller

Am Samstag geht sie richtig los, die Cross-Country-Saison. Das Weltcup-Doppel mit Nove Mesto und Albstadt bildet den Auftakt. Der Radsport-Weltverband UCI hat die Meldeliste für Nove Mesto veröffentlicht. Leerstellen gibt es in den vorderen Positionen keine, die Favoritinnen und Favoriten sind gemeldet. Auch Ex-Weltmeisterin Pauline Ferrand Prevot (Canyon Factory XC Racing).

 

Die Saison hat einen viel längeren Anlauf genommen als 2016, als schon im April in Cairns das erste Weltcup-Rennen auf dem Programm stand. So wird man erst am Samstag und am Sonntag sehen, wie die Kräfteverhältnisse tatsächlich verteilt sind.

137 Herren stehen auf der Meldeliste, darunter 16 Deutsche und 19 Schweizer. Bei den Damen, die ja schon am Samstag (13.15 Uhr) ihr Rennen bestreiten, sind es 83 Fahrerinnen mit 10 Schweizerinnen und sechs Deutschen. Das sind jeweils die „Bestmarken“.

In der männlichen U23 (auch am Samstag, 10 Uhr) stehen 162 Fahrer auf dem Tableau. Das dürfte in der Startphase eine ziemliche Stampede werden. Die gilt in Nove Mesto zwar als fair, weil sie lange breit bleibt und zwei Steigungen drin hat, ehe es in den ersten Trail rein geht. Aber sie ist in der Breite auf Asphalt auch gefährlich. Im Grunde ist es wie ein Massensprint auf der Straße, nur dass sich da alle 162 Fahrer beteiligen und absolut jeder um Positionen kämpft.

Hier stellen die Franzosen mit 23 Fahrern das größte Kontingent, die Schweizer (21) und die Deutschen (20) folgen knapp dahinter.

Bei den U23-Damen geht es da etwas überschaubarer zu: Hundert Starterinnen weniger. Die 62 werden angeführt von Titelverteidigerin Sina Frei (jb Brunex Felt), die aus einem achtköpfigen Schweizer Kontingent stammt, während die Französinnen neunfach vertreten sind. Die Deutschen U23-Fahrerinnen bringen es auf sieben Meldungen, allerdings ist da nur Antonia Daubermann (Global Fine Art/Stevens) in der ersten Hälfte der Startaufstellung zu finden (23).

Bei der Gelegenheit zum Vergleich: 2011 waren es in Nove Mesto nur 28 U23-Fahrerinnen.

Insgesamt sind es 444 Meldungen aus 41 Nationen. Das ist etwas weniger als 2016, aber vermutlich dem verringerten Aufwand im nacholympischen Jahr geschuldet. 2015 waren es 443.

Die Meldeliste