Weltcup-Vorkalender: UCI will 2014 wieder acht Runden

110412_acrossthecountry_mountainbike_UCI_LOGO

 

 

 

 

 

 

Zehn Termine pro Disziplin stehen im Mountainbike-Rahmenterminkalender 2014, den der Radsport-Weltverband UCI mit den Bewerbungsunterlagen an die potenziellen Veranstalter verschickt hat. Doch nicht alle sollen belegt werden.

„Das Ziel ist es in jeder Disziplin acht Weltcup-Rennen zu haben“, sagt Mélanie Leveau, Event-Koordinatorin der UCI. Zehn Termine eröffnen erst einmal mehr Optionen die angepeilte Zahl auch vollzukriegen.
Zwei Daten werden also wohl wieder gestrichen. Mindestens. Für 2013 sind dann auch nur je sechs Events für Downhill und Cross-Country, sowie fünf für den Eliminator-Sprint zusammen gekommen.
Zuletzt hat man es im Cross-Country-Bereich 2009 geschafft acht Weltcup-Stationen im Kalender zu haben.

Beginnen will man auf jeden Fall früher als dieses Jahr, wo der Auftakt in Albstadt ja erst Mitte Mai über die Bühne geht. Im Vorkalender ist als Startveranstaltung ein Dreifach-Weltcup mit Cross-Country, Elminator und Downhill vorgesehen. Das könnte zum Beispiel Pietermaritzburg interessieren. Mehrfach haben die Südafrikaner, die in diesem Jahr die WM ausrichten, schon den Auftakt bestritten.
Würden auch die beiden folgenden Termine besetzt, dann müssten die Cross-Country-Fahrer an drei aufeinander folgenden Wochenenden ran.
So was ist eher unbeliebt, vor allem dann, wenn es um den Reisestress geht.

Bemerkenswert ist, dass nach der Weltmeisterschaft in Hafjell, Norwegen, kein Weltcup-Termin vorgesehen ist. Die Diskussion, ob man nach der WM noch einen Weltcup haben soll oder nicht, wird schon seit ein paar Jahren geführt.
Nachdem die WM seit 2010 jeweils den abschließenden Höhepunkt bildete, ist es in diesem Jahr nicht so. Da geht es nach der WM noch nach Norwegen und für die Gravity-Fraktion sogar zusätzlich noch nach Leogang.
„Es gibt Pros und Kontras“, sagt Mélanie Leveau. Dass die Weltmeister ihr Regenbogen-Jersey noch aktuell bei einem Weltcup präsentieren können, ist eines, das dafür spricht. Dass die WM der Höhepunkt sein soll und hinterher die Motivation nachlässt, eines, das dagegen spricht.
So sieht das auch Endurance-Koordinator Simon Burney. Vieles hängt auch von den Bewerbungen ab, die vorliegen. 2015 könnte das auch wieder anders gestaltet werden.

Der vorläufige Rahmen-Terminkalender 2014
3.-14.04.2014 UCI Weltcup XCO / XCE / DHI Runde 1
26.-27.04.2014 UCI Weltcup XCO / XCE Runde 2
3.-4.05.2014 UCI Weltcup XCO / XCE Runde 3
17.-18.05.2014 UCI Weltcup DHI Runde 2
24.-25.05.2014 UCI Weltcup XCO / XCE Runde 4
31.05-1.06.2014 UCI Weltcup XCO / XCE Runde 5
7.-8.06.2014 UCI Weltcup DHI Runde 3
14.-15.06.2014 UCI Weltcup DHI Runde 4
29.06.2014 UCI MTB Marathon-WM Pietermaritzburg (RSA)
5.-6.07.2014 UCI Weltcup XCO / XCE Runde 6 / DHI Runde 5
12.-13.07.2014 UCI Weltcup XCO / XCE Runde 7 / DHI Runde 6
19.-20.07.2014 National Championships XCO
26.-27.07.2014 UCI Weltcup XCO / XCE Runde 8 / DHI Runde 7
2.-3.08.2014 UCI Weltcup XCO / XCE Runde 9 / DHI Runde 8
9.-10.08.2014 UCI Weltcup DHI Runde 9
23.-24.08.2014 UCI Weltcup XCO / XCE / DHI Runde 10
22-27.08.2014 UCI MTB Masters Weltmeisterschaft Hafjell / Lillehamer(NOR)
3-7.09.201 UCI MTB- und Trial-Weltmeisterschaft Hafjell / Lillehamer (NOR)