Weltcup Windham: Dritter Saison-Sieg für Margot Moschetti – Helen Grobert U23-Fünfte

Moschetti_Crnogorac_Rissveds_acrossthecountry_mountainbike_Windham_U23-Damen_by-Goller
Margot Moschetti führt eine vierköpfige Spitzengruppe nach der ersten Runde an. Dahinter Jovana Crnogorac und Jenny Rissveds (verdeckt). Wenige Meter dahinter kommt noch Yana Belomoina ©Erhard Goller

Margot Moschetti heißt die Siegerin des U23-Weltcup-Rennens in Windham. Die Französin besiegte Yana Belomoina (Betch.nl Superior-Brentjens) und die Serbin Jovana Crnogorac. Für Helen Grobert aus Remetschwiel reichte es hinter der Weltcup-Führenden Jenny Rissveds (Scott-Odlo) zu Rang fünf (+2:46).

Helen Grobert zeigte sich nicht enttäuscht, obwohl sie in der Gesamtwertung von Rang zwei auf vier zurück fiel. „Der Rhythmus am Berg war schon wieder besser als vor einer Woche. Ich bin froh, dass ich auf diesem Kletterkurs so gut mithalten konnte“, erklärte die Focus-Fahrerin.

Grobert hatte schon in der ersten Runde den Kontakt zu den vier stärksten Fahrerinnen verloren. Jenny Rissveds stürzte aber in der Abfahrt der ersten Runde und brach sich den Sattel, so dass sie zu Grobert zurück fiel.

Die Schwedin hängte Grobert im Anstieg wieder ab, konnte aber den Verlust des weißen Trikots (um drei Punkte) an Margot Moschetti nicht mehr vermeiden.
„Die Spritzigkeit hat mir noch gefehlt, ich konnte nicht übers Limit gehen. Einmal habe ich es ein bisschen getan und prompt ist mir Jenny davon gefahren. Mein Ziel ist eine Medaille bei der WM, dafür ordne ich alles unter“, erklärte Helen Grobert.

Gesamtwertung: Spannendes Finale in Meribel

Moschetti fuhr den verbliebenen beiden Konkurrentinnen in der vorletzten Runde davon und holte ihren dritten Saisonsieg, der ihr mit 340 Punkten auch erstmals die Führung in der Gesamtwertung brachte. Zweite ist jetzt Rissveds (337), Dritte Belomoina (330). Das verspricht ein spannendes Finale in Meribel. Helen Grobert hat dort nur noch Außenseiter-Chancen auf das weiße Trikot. Sie kommt auf 304 Zähler.

Ergebnisse