WM Cairns: BDR benennt Aufgebot

Der Bund Deutscher Radfahrer hat sein Cross-Country-Aufgebot für die Weltmeisterschaften in Cairns bekannt gegeben. Unter den 20 Fahrern sind keine echten Überraschungen, bei den Herren wurden die Kriterien großzügig ausgelegt.

Außer Manuel Fumic und Markus Schulte-Lünzum (eine B-Norm) hat keiner der männlichen Elite-Fahrer eines der geforderten Kriterien für die WM erfüllt. Christian Pfäffle war als 27. in Mont Sainte Anne immerhin bis auf 17 Sekunden an dem 25. Platz dran, der eine zweimal zu erfüllende B-Norm bedeutet hätte.

Bei Ben Zwiehoff war im ersten Elite-Jahr vor allem der 20. Platz bei der EM ein Argument. Dem BDR, respektive Bundestrainer Peter Schaupp bleibt auch nicht viel anderes übrig als auf Pfäffle und Zwiehoff zu setzen. Nachdem die Option Moritz Milatz künftig auch wegfällt, müssen neben Schulte-Lünzum die Kräfte aus der zweiten Reihe entwickelt werden. Und: Christian Pfäffle hatte 2016 auch keine Normerfüllung vorzuweisen und bei der WM fuhr er dann als 15. über die Ziellinie.

Etwas knifflig war es für Peter Schaupp in der U23. Außer Max Brandl und Georg Egger, die mit zweiten Plätzen im Weltcup nicht zur Debatte standen, entschied er sich für Robin Hofmann und Lukas Baum.

Sven Strähle (German Technology Racing) wurde trotz eines siebten Platzes beim U23-Weltcup in Mont Sainte Anne nicht nominiert. Abgesehen davon, dass dort eine ganze Anzahl an Europäern nicht am Start war, verweist Peter Schaupp in seiner Erklärung auf die Konstanz, die er bei Strähle vermisst.

Hofmann hat als Zehnter in Kanada auch eine B-Norm, bot über längere Distanz hinweg die besseren Resultate, obschon er im Frühjahr gesundheitliche Probleme hatte. Und Lukas Baum, der einmal Zwölfter, einmal 15. im Weltcup war und bei der EM als 15. bester Deutscher, war ein für den vorgesehenen Trainer-Entscheid. Er genießt gewissen Kredit aufgrund seiner Vorleistungen.

Niklas Schehl (Team Bulls), der zum jüngsten Jahrgang gehört, soll für die Zukunft aufgebaut und “nicht verheizt” werden. Als aktuell Führender der Bundesliga-Gesamtwertung kann er sich so auf die beiden letzten Rennen in Titisee-Neustadt und in Freudenstadt konzentrieren.

In der weiblichen U23 wird nur Antonia Daubermann die deutschen Farben vertreten. Da gilt für Nina Benz (Head Ciclo) dasselbe wie für Schehl.

 

Das BDR-Aufgebot für die WM in Cairns

Herren: Manuel Fumic (Kirchheim/T. / Cannondale Factory Racing), Markus Schulte-Lünzum (Haltern/Focus XC), Christian Pfäffle (Neuffen/Möbel Märki), Ben Zwiehoff (Essen/Bergamont)

Damen: Sabine Spitz (Niederhof/Wiawis), Adelheid Morath (Freiburg/Bikesportworld), Helen Grobert (Cannondale Factory Racing)

U23 Herren: Georg Egger (Obergessertshausen/Lexware) Lukas Baum (Neustadt/W./Kurschat Consulting), Maximilian Brandl (Freiburg/Lexware), Robin Hofmann (Lohr a.M./ Haibike-KMC)

U23 Damen: Antonia Daubermann (Gessertshausen/Global Fine Arts-Stevens)

Juniorinnen: Ronja Eibl (Grosselfingen/Gonso-Simplon), Leonie Daubermann (Gessertshausen/Global Fine Arts-Stevens), Franziska Koch
(Mettmann/ Stevens MTB Racing)

Junioren: David List (Friedrichshafen/Lexware) Tim Meier (Rheinfelden/Head Ciclo), Jannick Zurnieden (Freiburg/Lexware) Leon Reinhard Kaiser (MSV Essen-Steele), Jakob Niemeyer (Offenburg/Freiburger Pilsner-Merida)

 

Zeitplan (MESZ)

Mittwoch, 6. September

07.00 Uhr Team Relay

 

Donnerstag, 7. September

05.00 Uhr Juniorinnen

07.00 Uhr Junioren

 

Freitag, 8. September

06.30 Uhr Herren U23

 

Samstag, 9. September

02.00 Uhr Damen U23

04.00 Uhr Damen Elite

06.30 Uhr Herren Elite

 

Sonntag, 10. September

01.30 Uhr Downhill Juniorinnen

02.00 Uhr Downhill Junioren

05.00 Uhr Downhill Damen

06.00 Uhr Downhill Herren