WM-Notizen (7): Annika Langvad verletzt

 110626_ITA_Montebelluno_MX_ceremony_women_Spitz_Langvad_Suess_3_acrossthecountry_mountainbike_by_Kuestenbrueck
Leider keinen Grund zum Feiern: Annika Langvad hat die Heimreise angetreten. ©Armin M. Küstenbrück/EGO-Promotion

Die zweifache Marathon-Weltmeisterin Annika Langvad (Davinci-Specialized) hat die Heimreise angetreten. Bei einem Sturz hat sie sich wohl das Gelenk des linken Daumens ausgekugelt.

Passiert ist der Sturz allerdings wohl nicht auf der Strecke, sondern nach dem Training, als Langvad den Kurs verließ. Ein kleiner, an sich harmloser Unfall, unter er Kategorie „dummer Sturz“.
Wie Specialized-Physiotherapeutin Christine Gegeckas erzählte, kugelte sich Langvad  dabei wohl den Daumen aus. Die Dänin schob ihn selbst wieder ins Gelenk, doch die Schmerzen waren entsprechend. Im Krankenhaus wurde ihr ein Gips verpasst und jetzt befindet sie sich schon auf der Heimreise.

Nach Sabine Spitz fällt jetzt also eine zweite Dame aus der Weltklasse aus. Langvad hatte als Achte beim Weltcup in Mont Sainte Anne gerade erst wieder an die Weltklasse-Leistungen der vergangenen Jahre angeknüpft.