WM Nove Mesto: Acht Sprinter nominiert

Lena Putz_xce_Bodenmais_by Marco Felgenhauer.
Für die Eliminator-WM nominiert: Vize-Meisterin Lena Putz ©Marco Felgenhauer

Nach den Deutschen Meisterschaften im Eliminator Sprint in Bodenmais hat der Bund Deutscher Radfahrer drei Damen und fünf Herren für die Weltmeisterschaften in dieser Disziplin nominiert. Simon Gegenheimer, WM-Dritter des vergangenen Jahres, führt das BDR-Aufgebot für Nove Mesto an.

Am 29. Juni eröffnen die Sprint-Wettbewerbe die Weltmeisterschaften in Tschechien. Weil es kaum Eliminator-Wettbewerbe gibt, hat man die Ergebnisse der Deutschen Meisterschaften abgewartet.

Bundestrainer Peter Schaupp wollte auf jeden Fall allen vier Finalisten die Chance geben, bei der WM dabei zu sein. Lia Schrievers (CEP Racing), die nach einem Sturz im Finale Vierte wurde, steht aber nicht auf der Liste, denn für sie steht zwei Tage später das Rennen der Juniorinnen auf dem Programm (sofern sie ihre Leistung am Sonntag in Heubach bestätigt).

Heiko Hog, Siebter bei der DM, bekommt neben den vier Finalisten von Bodenmais auch noch die Chance, weil er bei der EM den Halbfinal-Einzug (und damit die Normerfüllung) nur durch einen nicht selbst verschuldeten Sturz verpasste.

Für Toni Partheymüller, Felix Klausmann und Lena Wehrle bedeutet die Nominierung die WM-Premiere.

Weil der Sprint keine geförderte Disziplin (mehr) ist, müssen die Starter die Kosten allerdings selber bestreiten, werden vor Ort aber vom BDR-Personal betreut.

 

Das BDR-Aufgebot für die fünften Weltmeisterschaften im Eliminator Sprint

Damen:

Nadine Rieder (Sonthofen/AMG-Rotwild, Jahrgang 1989)

Lena Putz (Hutthurm/Genesis Entireinfra, 94)

Lena Wehrle (Buchenbach/Superior Mio Wildschönau, 93)

 

Herren:

Simon Gegenheimer (Remchingen/Rose-Vaujany fueled by Ultrasports,88)

Heiko Hog (Breitnau/Freiburger Pilsner-AfK, 94)

David Horvath (Freiburg/Lexware Mountainbike Team, 96)

Felix Klausmann (Hausach/Link Rad Quadrat, 96)

Toni Partheymüller (Marktgreiz/Haibike-KMC, 97)