About

aCrosstheCountry ist ein Blog von Erhard Goller und beschäftigt sich journalistisch mit dem Offroad-Radsport. Der Schwerpunkt liegt auf den Mountainbike Ausdauer-Disziplinen Cross-Country und Marathon sowie der jungen Disziplin Eliminator Sprint. Darüber hinaus wird auch das Geschehen im Cyclo-Cross beobachtet.

Die Messlatte für aCrosstheCountry heißt: Seriöser und fairer Journalismus. aCrosstheCountry versucht Wettkämpfe zu begleiten und zu analysieren, aber auch Hintergründe und Zusammenhänge transparent zu machen, wo immer es mir möglich ist.

Wo mal was misslingt – womit nicht nur einmalig zu rechnen ist – möge der geneigte Leser/die Leserin  das mitteilen. Alle Komma-Fehler, die in der Hitze des Gefechts unterlaufen, eingequetscht im dichten Zeitplan eines Wettkampf-Wochenendes sowieso, werden wohl kaum bereinigt werden können, aber ein Blog wie dieser profitiert vom Feedback seiner Leser und Betrachter.

Ich habe über 18 Monate bis November 2012 für RockyRoads gearbeitet. Dieses Blog hier ist erst einmal als Übergangslösung gedacht, um den Nachrichtenfluss nicht zu unterbrechen und der eigenen Leidenschaft genauso wie dem Sport eine kompetente Plattform zu bieten. Das eine oder andere Handicap ist hinzunehmen, das eine oder andere Werkzeug wird noch entwickelt. Erst mal gilt: Der Inhalt steht über der Form.

Übergangslösungen können sich verselbstständigen. Wer weiß, was passiert: vielleicht bleibt diese hier auch länger als im Moment geplant. Ideen gibt es viele. Welche sich realisieren lassen, das hängt nicht nur von mir ab. Ich benötige Unterstützung, Vernetzung und nicht zuletzt natürlich auch eine monetäre Balance, die mir die Existenz inklusive der aufwändigen Reisen sichert.

An dieser Stelle ein dickes MERCI an Franky Kyfran, der trial-inside.com betreibt und für mich unkundigen Menschen schnell diesen Blog aus dem Hut gezaubert hat.

Mein photographierender (so wollte er es buchstabiert haben) Kollege Armin M. Küstenbrück wird aCrosstheCountry  unterstützen. Vor allem mit den Fotos, die er mit seiner  Agentur EGO-Promotion aus allen Ecken dieser Mountainbike-Welt produziert. Insofern wird aus dem „ich“ schon mal ein „wir“ und auch hier ein Dankeschön.

Weil’s dann halt doch mein eigener Blog ist, mein erster eigener Blog, noch ein paar persönliche Sätze zu meiner Person:

Ich bin: 1. Ungefähr mehr als doppelt so alt, wie der Durchschnitt derer, über die ich schreibe. 2. seit zwölf Jahren (Stand Dezember 2012) in diesem Metier auf (fast) allen Kontinenten unterwegs, dem Tross der Cross-Country-Spezialisten folgend. Hatte 3. 1991 beim 5. MTB-Frühjahrsklassiker (hieß damals natürlich noch nicht so) in Münsingen als Reporter des lokalen Blattes mein journalistisches Erweckungserlebnis in Sachen Mountainbike. Für das ältere Publikum: Sieger war Ondrej Glajza. Und, ja: es war schlechtes Wetter. Und 4. habe ich, nein, keine wirkliche Wettkampf-Erfahrung als Radsportler! Nur zwei Startnummern im hohen Alter, die in Erinnerung an schmerzhafte aber schöne Erlebnisse im heimatlichen Büro im Hochschwarzwald hängen. 

Erhard Goller Im Dezember 2012

Leave a Reply