EM-Notizen (3): EM-Aus auch für Tereza Hurikova

 Hurikova_Wald_Transparent_acrossthecountry_mountainbike.
Die Fans von Tereza Hurikova haben sich gut auf die EM vorbereitet. Sie selbst ist aber schon wieder auf dem Weg nach Hause. ©Tereza Hurikova

Specialized-Bikerin Tereza Hurikova hat sich am Mittwochabend im Training auf der Europameisterschaftsstrecke verletzt und wird am Sonntag nicht antreten. Auch die Schweizer Juniorin Mallory Barth fällt mit Schlüsselbeinbruch aus.

Speziell der North Shore-Abschnitt, eine aus Holz gebaute Passage mit Sprüngen, scheint für einige Biker ein Problem zu sein. Am Donnerstag ereigneten sich einige gravierende Stürze. Tereza Hurikova kam schon am Mittwochabend in dem Hindernis zu Fall und zog sich dabei eine Verletzung am Knie zu. Sie hatte Andy Eyring (Bergamont) gebeten, ihr zu zeigen, wie man das Hindernis am besten nimmt. Beim ersten Mal klappte das auch, aber sie habe sich „nicht wohl gefühlt“ dabei, erzählte sie acrossthecountry.net. Also versuchte sie es noch einmal, machte aber den Fehler zu langsam an den Sprung heran zu fahren. „Bei der Landung habe ich die Kontrolle verloren“, so Hurikova.

„Sechs Minuten auf dem EU-Track, sechs Stiche“, kommentierte sie via Twitter. „Ich habe noch Glück gehabt.“ Gebrochen sei nichts, so dass ihr Start bei der Marathon-Weltmeisterschaft nächste Woche nicht in Gefahr sei.
Prinzipiell hätte sie es zwei Tage ruhiger angehen lassen können und das Rennen am Sonntag bestreiten. Allerdings mit dem Risiko, dass die Wunde sich bei einem Sturz wieder öffnet, Infektgefahr inbegriffen.
„Es war eine schwierige Entscheidung nicht zu fahren, ich fühle mich sehr gut zurzeit. Wenn nächste Woche nicht die Marathon-WM anstehen würde, hätte ich es vermutlich gemacht. Aber so hoffe ich, ein gutes Rennen fahren zu können und nicht zwei mittelmäßige“, erklärte Hurikova.

Für Tereza Hurikova scheinen Meisterschaften in der Schweiz kein gutes Pflaster zu sein. Schon 2011 bei der WM in Champéry musste sie nach einem Sturz im Training auf einen Start verzichten.
Hurikova ist schon der zweite Ausfall im Damenfeld, nachdem Adelheid Morath sich am Mittwoch das Schlüsselbein gebrochen hat und am Donnerstag in Basel operiert wurde.

Mallory Barth stürzt in ihrer letzten Trainingsrunde
Auch für die Schweizer Juniorin Mallory Barth (JB Felt) ist die Heim-EM beendet bevor sie begonnen hat. Mallory Barth stürzte am gleichen Hindernis. Allerdings nicht am ersten Drop, sondern in der eigentlich einfacheren nächsten Welle, wie Nationalcoach Bruno Diethelm mitteilte. „Es war ihre letzte Runde auf dem Kurs“, berichtet Diethelm. Die ersten und die letzten Runden scheinen es in sich zu haben.

Mallory Barth brach sich das Schlüsselbein und zog sich eine leichte Gehirnerschütterung sowie ein Schleudertrauma zu. Morgen soll sie aus dem Hospital entlassen werden.